Reisejournal Mär/Apr


Anreise über Victoria Falls / Simbabwe

 0010659 (1)

Nachdem wir letztes Jahr (2014) vier Wochen durch Simbabwe gereist sind, nutzen wir jetzt ZIM nur als Durchgangsland nach Sambia bzw. Malawi. Und das eigentlich nur, um die Fähre und den Grenzübergang Kazungula von Botswana nach Sambia zu vermeiden. …

Der erste Tag in Sambia…

… hätte positiver nicht verlaufen können. An der Grenze nach Livingstone werden wir kompetent, freundlich und schnell behandelt (mehr dazu unter Unsere Erfahrung bei Grenzübertritten). Weil wir eine Comesa Yellow Card für alle ostafrikanischen Länder kaufen wollen (das entspricht etwa unserer grünen Versicherungskarte in Europa), lässt uns der Grenzbeamte sogar ohne Versicherung in die Stadt fahren, denn nur dort kann man bei der

Getauft im Sambesi

 0010822

Zwei Tage nachdem wir die Viktoriafälle von der simbabwischen Seite besucht haben, machen wir uns auf, die VicFalls von der sambischen Seite zu bestaunen. Man kann sich zwar wirklich darüber streiten, von welcher Seite die Fälle schöner sind, aber wir sind uns einig, dass die sambische Seite doch etwas beeindruckender ist. …

Transit durch das grüne Sambia

 1160001 - Arbeitskopie 2


 9990914 - Arbeitskopie 2

Sambia ist grün - ab Lusaka tauchen am Horizont Berge auf.

Sambia ist das erste grüne Land auf unserer Reise durch Afrika. Der Wechsel von der trockenen Wüstenlandschaft Botswanas zu feuchter grüner Landschaft kam sehr schnell - mit der Ankunft und Überquerung des Sambesi. …

Ankunft in Malawi - Lilongwe

 1180124

Man sollte wohl nicht als Allererstes in die Hauptstadt fahren! Lilongwe - eine Stadt, die seit 1960 von 20.000 auf heute 350.000 Einwohner angewachsen ist. Freundliche, herzliche Menschen waren uns von Malawi-Reisenden angekündigt worden. Wir können sie in dem Gemenge von Leuten nicht entdecken. …

Abstecher in die Berge nach Dedza

 1180303

Auf dem Weg zum Malawi See führt uns der Weg über Dedza. Dedza liegt auf 1600 m in den Bergen und ist bekannt für seine Töpferei. Genau da fahren wir hin, denn an die Töpferei ist neben Chalets und Restaurant auch ein Camp angeschlossen. In der Nähe gibt es außerdem Felsmalereien (sehen wir nicht, denn nur über 10 km üble Schlammpiste erreichbar) und man kann schön wandern gehen, z. …

Malawi See - Südsee oder Karibik?

 1180354

Mein Gott ist das traumhaft hier! Weißer Strand, klares, blaues Wasser, eine leichte Brise, zwar keine Palmen, aber Mangobäume. die Schatten spenden. Was will man mehr? Einen Fisch aus dem See vielleicht - den hat uns gerade ein Fischer, Jeffrey, vorbeigebracht. …

Mua Mission - Peter verliert die Kontrolle

 1180739

Da strecken sich die Hände, da wird gedrängelt und gedrückt, alle Worte nützen nichts, Aufreihen in einer Schlange ist unmöglich. Vor allen Dingen: es werden immer mehr!

 1180742 - Arbeitskopie 2

Wir haben - je nachdem ob Ossi oder Hesse - dreißig  Quarkkeulchen oder Kräppelsche gekauft und Peter will sie

Eiertanz auf Schmierseife - Nkhotakota Safari Lodge

 1180837 - Arbeitskopie 2

Für viele unvorstellbar, für uns ein ganz gewöhnlicher Aufbruch. Bei der Abreise aus der Senga Bay wissen wir noch nicht, welches Ziel wir heute haben. Also erst mal einkaufen. Die „Airtime“ ist uns ausgegangen. „Airtime“ - so heißen hier die "prepared vouchers" zum Aufladen der Sim-Karte. …

Es wird leerer und freundlicher - Makuzi Beach Lodge

 1190069 - Arbeitskopie 2

Nördlich von Nkhotakota wird es etwas leerer auf der Straße. Leerer heißt nicht leer, aber es gibt jetzt auch mal einen Kilometer oder zwei, wo wir keine Siedlung, keinen Menschen, kein Tier sichten. Gleichzeitig scheinen sich die Menschen zu ändern. …


© 2015      P Wroblowski / H Zängerlein                                                                                                                                                  Disclaimer          Kontakt          Sitemap